Bitte beachten Sie unsere Maßnahmen zum Schutz vor Corona (siehe Menu)  
 

Vorbereitung von Beurkundungsterminen und rechtliche Beratung


1. Bitte rufen Sie uns immer an oder schreiben eine E-Mail, bevor Sie zu uns kommen. Oft können wir Ihnen gleich sagen, was wir in Ihrem Fall an Informationen, Unterlagen etc. brauchen. In besonders einfachen Fällen können wir schon aufgrund Ihrer ersten Angaben eine Urkunde vorbereiten oder Ihr Problem lösen.

2. Verwenden Sie unsere Aufnahmebögen (hier zum Download), um uns Ihre persönlichen Daten und die der anderen Beteiligen zu übermitteln. Geben Sie dabei bitte möglichst verschiedene Kommunikationswege (Telefon, Handy, Fax, E-Mail etc.) an. So können wir einfach Nachfragen stellen. Wenn Sie nicht wissen, was Sie in die Aufnahmebögen eintragen sollen, rufen Sie uns einfach an; wir helfen Ihnen dann gerne.

3. Senden Sie uns vorab notwendige Unterlagen, und zwar Originale am besten per Post oder durch Einwurf in unseren Briefkasten; Kopien aber auch gern per Fax oder E-Mail.

4. Wenn Sie von uns schon eine Vorgangsnummer oder Urkundennummer bekommen haben, geben Sie diese bitte bei Ihren Anfragen und Mitteilungen immer an.

5. Jede Urkunde sollte schon vor dem eigentlichen Termin so gründlich vorbereitet sein, dass im Termin selbst keine Fragen mehr offen sind. Beachten Sie daher bitte:

  • Nutzen Sie bitte alle verfügbaren Fern-Kommunikationswege (Post, Internet, Telefon), um uns möglichst umfassend zu informieren und Ihre Fragen schon im Vorfeld zu stellen.
  • Achten Sie darauf, ob im Entwurf, den wir Ihnen schicken, noch irgendwelche Lücken auszufüllen oder Varianten auszuwählen sind.
  • Geben Sie uns die Möglichkeit zur einfachen Kontaktaufnahme.